Hotline: +43 1 956 86 57

Das Königreich Kambodscha ist der Nachfolgestaat des mächtigen Khmer-Reichs, das zu seiner Blütezeit auch große Teile des heutigen Laos, Thailand und Vietnam umfasste. Die Ruinen der riesigen Tempelanlagen von Angkor gehören zu den wohl spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Welt. Die Hauptstadt Phnom Penh bietet mit dem Königspalast ein weiteres kulturelles Erlebnis. Auch das berüchtigte Gefängnis 21 befindet sich hier und erlaubt dem Besucher einen Blick auf die düstere jüngere Vergangenheit dieses Landes. Der Tonle Sap See, einst ein Meeresarm, ist der größte Binnensee Südostasiens und ein einzigartiges Ökosystem. Jedes Jahr während der Monsunzeit ändert sich die Fließrichtung des Flusses Tonle Sap, über den sonst das Wasser des Sees ins Mekongdelta abgeleitet wird. Er ist damit der einzige Fluss auf der Welt, der in beide Richtungen fließen kann. Sowohl am Ufer als auch in der Mitte des Sees befinden sich zahlreiche Fischerdörfer. Die Südküste Kambodschas ist von tropischen Inseln gesäumt und bietet dank des tropischen Klimas und wunderschöner Sandstrände die perfekten Bedingungen für einen Strandurlaub.

Einige Fakten zum Land:
Kambodscha liegt am Golf von Thailand zwischen Thailand, Laos und Vietnam und hat ca. 14 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Phnom Penh liegt im südlichen Teil des Landes, durch den Osten des Landes fließt der Mekong.
Für die Einreise benötigen Sie einen bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Visum. Das Visum kann bei der Einreise an größeren Grenzübergängen beantragt werden.

Zum Seitenanfang
© goi reisen 2016